Tjards_Wendebourg.jpg

Redaktionsleiter beim Eugen Ulmer Verlag

TJARDS
WENDEBOURG

»Wenn wir die Artenvielfalt wirklich retten wollen, brauchen wir den ganz großen Umdenkprozess, der die privaten Gärten ebenso erfassen muss, wie die öffentlichen Räume. Wir müssen vor allen Dingen überkommene Ordnungsvorstellungen über Bord werfen. «

dastunwir_spatz.png

Ordnung und Sauberkeit des grünen Freiraums sind keine erstrebenswerten Ziele, sondern Teil des Problems. Wir brauchen wieder mehr und miteinander vernetzte Räume, in denen die Natur den Ton angibt. Blätter, die als Herbstlaub zu Boden fallen sind kein »Dreck«, sonders Ausweis des Lebens- und Nahrungszyklusses, von dem wir ein Teil sind.

 

Gerade die Ruderalflächen, also die »Miniwildnisse«, sind besonders gefährdete Lebensräume. Weil viele Menschen ihren Wert nicht erkennen wollen und für Ordnungsvorstellungen zu opfern bereit sind. Deswegen müssen wir die Hochstaudenfluren, die lückigen Gebüsche, die spärlich bewachsenen Kahlflächen, die Brennessel- und Distelfluren, die Fugenvegetationen – all diese Ausprägungen der Sekundärnatur im besiedelten Bereich besonders schützen und ihren Wert kommunizieren.

 

Mit unseren Fachmagazinen für alle an der Gestaltung und Pflege von Freiräumen beteiligten Zielgruppen – die Landschaftsarchitektur, den privaten und gewerblichen Gartenbau, den GaLaBau, die Kommunen und den Naturschutz (ulmer.de/zeitschriften) – setzen wir uns für diesen großen Umdenkprozess ein; und zeigen, wie er im Kleinen begonnen und im Großen vollendet werden kann. 

Tjards Wendebourg

Redaktionsleiter

Gemeinschaftsredaktion GaLaBau / Landschaftsarchitektur / Naturschutz / Gartenbau / Kommunen / Gärtnerischer Einzelhandel / Floristik

Mitglied der Geschäftsleitung

Verlag Eugen Ulmer
Wollgrasweg 41

70599 Stuttgart

 

Telefon +49 (0)711-45 07-218
Fax +49 (0)711-45 07207

Mobil +49 (0)177-320 44 17